Sieg gegen SUS Westenholz

Am 20.2 fand das Auswärtsspiel gegen Westenholz statt, welches mit 79:23 gewonnen werden konnte. Dabei konnte Borchen vor allem mit starker Defense überzeugen.

Man konnte direkt im ersten Viertel zeigen, dass Westenholz heute keine Chance auf den Sieg hat. So wurde aggressiv verteidigt und durch die daraus resultierenden Ballgewinne konnten schnelle Fast Breaks und Punkte erzielt werden. Das Viertel endete mit 6:22.
Auch im zweiten Viertel ließ man in der Verteidigung wenig zu, allerdings wurden die Fast Breaks nicht mehr konzentriert zu Ende gespielt, wodurch man viele einfache Punkte abgab. Trotzdem konnte man auch dieses Viertel deutlich mit 6:18 gewinnen und ging mit einer 12:40 Führung in die Halbzeit.

Das dritte Viertel gestaltete sich ähnlich wie das zweite Viertel, man verteidigte stark, konnte aber nicht alle Fast Breaks erfolgreich abschließen und gegen die Verteidigung von Westenholz fand man meist nur durch Einzelaktionen zum Korb. Das schlechteste Viertel von Borchen konnte man dennoch mit 6:17 für sich entscheiden. Im letzten Viertel konnte Borchen nochmal an die Leistung aus dem ersten Viertel anknüpfen und gewann es mit 5:22.

Topscorer der Partie war Leander Aselmann mit 22 Punkten. 

Zweistellig scorten Hendrik Wortmeier und Malte Klenke mit je 18 Punkten. Außerdem spielten Ben Scheibler (8), Connor Clarke (5), Mattis Dierkes (4), Linus Uhle (4), Magnus Walter, Connor Pütz und Julius Büse.

Bericht von Mischa Limberg