Sieg der U16 gegen den Detmolder SV

Im ersten Rückrundenspiel musste die U16 Vertretung des SC Borchen nach Detmold fahren. Hier konnte man einen ungefährdeten 76:41 Sieg mit nach Hause bringen.

Das erste Viertel startete mit Fehlern auf beiden Seiten, sodass man erst Ende der zweiten Minute die ersten Punkte, erzielt von Borchen, sehen konnte. Borchen verteidigte intensiv und ließ im ersten Viertel lediglich 4 Punkte zu. Im Angriff konnte man vor allem durch Fast Breaks und starke Reboundarbeit und den damit resultierenden zweiten Chancen Punkte erzielen. Das zweite Viertel gestaltete sich ähnlich wie das erste Viertel und man konnte auch dieses Viertel mit 8:20 für sich entscheiden. Insgesamt ging man mit einer 34:12 Führung in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit entschied sich der Schiedsrichter, dass er seine Pfeife gerne öfter benutzen möchte und pfiff im dritten Viertel 13 Fouls, nachdem er sich in der gesamten ersten Halbzeit lediglich acht Mal für ein Foul entschieden hat. Dadurch kam kaum Spielfluss zustande und Borchen konnte nicht mehr so intensiv verteidigen, da dies sofort abgepfiffen wurde. Trotzdem konnte man das Viertel mit 30:21 gewinnen und ging so mit einer 31 Punkte Führung in das letzte Viertel. Der Schiedsrichter war nun auf den Geschmack seiner Pfeife gekommen und pfiff auch im letzten Viertel 11 Fouls, wobei die meisten Fouls gegen Borchen gepfiffen wurden. Trotzdem blieb die U16 von Borchen ruhig und fing weder an mit dem Schiedsrichter zu diskutieren, noch beschwerte man sich. Hier konnte das Trainerduo sehr zufrieden mit ihren Spielern sein. Insgesamt ging das Viertel mit 12:8 an Borchen, der Endstand war 76:41 aus Sicht von Borchen.

Topscorer war Leander Aselmann mit 18 Punkten.

Punkte für den SC Borchen:

Leander Aselmann (18), Malte Klenke (16 Punkte), Mattis Dierkes (12), Hendrik Wortmeier (10), Connor Clarke (6), Connor Pütz (6), Julius Büse (4), Ben Scheibler (4) und Jason Seidel.