SC Borchen schlägt Salzkotten III

„Ihr habt einfach smarter gespielt“ lobte nach der Partie Daniel Linecke die Spielleistung der Borchener, die ohne Coach Johnson in die Heimpartie gegen Salzkotten III gestartet waren. Spielertrainer Benedikt Bartoldus konnte auf eine breite Bank zurückgreifen, erstmals an Bord Nachwuchsspieler Nils Kalwa.

Die Partie begann ausgewogen. Der ehemalige Bundeligaspieler Daniel Linecke zeigte sich umgehend treffsicher und erziele 10 seiner 25 Punkte im ersten Viertel. Borchen, davon wenig beeindruckt, blieb den Sälzern dicht auf den Fersen. 20:21 nach dem 1. Viertel für Salzkotten.

Borchen stellte mit Beginn des 2. Viertels von Zonenverteidigung auf Manndeckung um, konnte bald die Führung übernehmen und lag zur Halbzeit mit 41:37 in Front.

Mit der zweiten Halbzeit lief Michael Britsch heiß und schenkte dem TV 1864 vierzehn Treffer ein. Nachher verbuchte er 28 Zähler (davon sechs! verwandelte „Dreier“) auf seinem Punktekonto. In der Defensive kümmerte sich Robert Brakmann indessen mit vollem Einsatz um Linecke. So hieß es 66:58 vor dem letzten Viertel.

Der SC Borchen ließ Salzkotten nicht mehr rankommen, zeigte sich offensiv wie defensiv sicher und fuhr den dritten Sieg in der laufenden Saison ein.

Am Ende gewinnt Borchen verdient mit 85 : 75. 

Für den SC Borchen spielten:
Michael Britsch (28), David Leff (22), Mischa Limberg (9), Robert Brakmann (8), Mischka Kaiser (7), Daniel Rewerts (6), Bendeikt Bartoldus (2), Tim Möllenhoff (2), Josua Goebel, Lukas Masurek, Nils Kalwa,

 

 

Die nächsten Termine:

16.12.2017 16:00 -

Detmolder TV - SC Borchen

17.12.2017 12:00 -

SC Borchen - TV Blomberg

14.01.2018 10:00 -

SC Borchen - Warburger SV

14.01.2018 12:00 -

SC Borchen - Detmolder TV