SC Borchen Reserve ungeschlagen in 2013

Bezirksliga Herren

Die Basketballer der II. Herren des SC Borchen bauen ihre Heimsiegserie aus. Am Sonntag war der Vfl Schlangen zu Gast.
Nach dem verlorenen Hinspiel brannte man nun auf die Revanche und startete sehr gut in das Spiel. Nach fünf gespielten Minuten lag man mit 11 zu 3 vorne. Leider verlor man dann grad in der Offensive den Faden und lies den VFL auf 18:15 am Ende des ersten Viertels herankommen. Die Vorgaben schnell von Defensive auf Offensive umzuschalten konnten grade im zweiten Viertel nicht umgesetzt werden. Es summierten sich die Turnover im Borchener Spiel und man konnte nur 5 Punkte erzielen. In der Defense konnten sich körperlich stärkeren Spieler aus Schlangen ein ums andere Mal durchsetzen, sodass man mit einem Spielstand von 23:27 in die Kabinen verschwand.

Die Marschroute für den zweiten Durchgang war, den Gegner mit einer neuen Abwehrformation aus dem Konzept zu bringen und außerdem die Leichtigkeit der ersten Minuten zurückzufinden. Angeführt von einen blendend aufgelegten Marcus Perria, der insgesamt 17 Punkte auf seinem Konto verbuchen konnte, gelang es wieder besser in Spiel zu kommen. Probleme bereiteten weiterhin die Big-Man des VFL Schlangen, die nie so ganz unter Kontrolle gebracht wurden. Das dritte Viertel konnte ausgeglichen bestritten werden, sodass man mit einem 4-Punkte-Rückstand in den letzten Spielabschnitt ging.

Das vierte Viertel geprägt von vielen Fouls und Nickligkeiten der Schlangener Spieler gehörte nun wieder ganz den Borchenern. Grade Ronny Arnoldt schaffte es immer wieder aus dem Post heraus seine Mitspieler zu bedienen und die Zuschauer konnte mit ansehen wie der SC Borchen das Spiel drehte. Eine Minute vor Schluss führten die Altenaubasketballer mit drei Punkten, doch die Kaltschnäuzigkeit fehlte an diesem Tag und so musste man in der letzten Sekunde den Ausgleich hinnehmen. (49:49)

In der Verlängerung konnte man nun den positiven Trend der zweiten 20 Minuten nutzen um den Heimsieg einzufahren. Man verteidigte sehr stark, wie schon die gesamte zweite Halbzeit und nutze seine Chancen vorne, sodass am Ende ein 60:55 Sieg herauskam. Sein Debut im Trikot des SC Borchen feierte Mansasseh „Manny“ Jere.
Der Schlüssel dieses Sieges war eindeutig die taktische Umstellung der Defense. Die Freiwurfquote von unter 50 % muss natürlich im nächsten Heimspiel gegen BC Leopoldshöhe II am 24.02.2013 gesteigert werden, um die Siegesserie auszubauen.

Für den SC Borchen spielten:

Wältermann, P.
(0) Nauendorf, M. (2, 2/6 FW), Perria, M. (17, 2/6 FW), Meyer, C. (9, 5/8 FW), Kruse, P. (9, 1 Dreier), Jäger, T. (9, 3/6 FW), Jere, M. (0/2 FW), Arnoldt, R. (14, 2/5 FW).