Kantersieg der U16 gegen SUS Westenholz

Am Sonntag, den ersten Dezember und gleichzeitig ersten Advent konnte die U16 des SC Borchen den dritten Sieg der Saison gegen SUS Westenholz einfahren und somit die Tabellenspitze zurückerobern.

Der Ausgang des Spiels war bereits nach dem ersten Viertel klar, welches Borchen mit 20:6 gewinnen konnten. Dabei sollte dieses erste Viertel noch das schlechteste Viertel aus Sicht des SC Borchen sein. Das Trainerduo um Mischa Limberg und Lukas Masurek forderte noch mehr Aggressivität auf den Ballvortrag, um somit Fehlpässe und Ballverluste zu erzwingen. Dies funktionierte immer besser, wodurch viele Fast Breaks erzielt werden konnten. Vor allem Ben Scheibler war immer einer der ersten vorne und erzielte insgesamt starke 25 Punkte. Das zweite Viertel wurde mit 23:5 deutlich gewonnen.

Da man nicht viel aus der ersten Halbzeit kritisieren konnte, wollte man in der zweiten Halbzeit genau so weitermachen. Dies gelang im dritten Viertel, welches das stärkste Viertel aus Sicht des SC Borchen war. Man gewann dies mit 25:4, wobei vor allem die starke Verteidigung immer wieder zu einfachen Punkten führte. Das vierte Viertel ging mit 29:8 an Borchen und man verpasste nur knapp die 100 Punkte. Westenholz konnte in keinem Viertel zweistellig scoren, worüber sich das Trainerduo sehr freute. Lediglich die Freiwurfquote mit 9 von 18 Punkten zeigt Verbesserungsbedarf.

Endstand: 97:23 für den SC Borchen

Topscorer war Leander Aselmann mit 28 Punkten, zweistellig punkteten Ben Scheibler (25 Punkte) und Malte Klenke (15 Punkte).

Bericht von Mischa Limberg