Gegen Bad Oeyenhausen zurück in die Erfolgsspur

Nach der kurzen Niederlagenserie gegen die starken Konkurrenten aus Schlangen und Salzkotten, sollte es gegen Bad Oeyenhausen am Sonntag 26.1. wieder einen Sieg geben. Lukas Masurek war nach seiner Fingerverletzung zurückgekehrt und sollte dem Team bei dieser Mission helfen.

Borchen legte von Beginn an los wie die Feuerwehr. Schnell bauten sich die Hausherren einen 11:3 Vorsprung auf. Anschließend stellte das Team von Christoph Bartels seine Offensivbemühungen jedoch fast vollständig ein. Auch in der Defensive war von der anfänglichen Konsequenz nicht mehr viel zu sehen. Völlig verdient ging es somit mit einem 20:25 Rückstand in die Pause.

Der sichtlich unzufriedene Coach ermahnte seine Schützlinge in der Viertelpause sich an den vorgegebenen Matchplan zu halten. Jedoch ging offensiv weiterhin wenig. Lediglich Lukas Masurek konnte in dieser Phase verlässlich treffen und legte 8 Punkte auf. Allerdings lief es auch defensiv nicht gut, sodass sich der Abstand auf 9 Punkte vergrößerte. Halbzeit.

In der Kabine suchte das Team zunächst nach den Gründen für die unerfreuliche erste Hälfte. Anschließend waren sich aber alle einig, mit einer geschlossenen Teamleistung einen Sieg einfahren zu können. Diese Bereitschaft war dann auch auf dem Feld deutlich zu  spüren. Zu Beginn lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, ehe Borchen dann nach 5 Minuten die Kontrolle übernahm. So schmolz die Führung der Gäste auf vier Zähler.

Im letzten Viertel wusste Borchen dann zu begeistern. In der Offensive brachte Borchen nun die nötige Durchschlagskraft, in der Defensive spielte das Team konsequent und konzentriert. Die Gäste aus Bad Oeyenhausen konnten so nur noch 11 Zähler verbuchen, während Borchen mit 26 Punkten im letzten Viertel für einen letztlich deutlichen Endstand von 82:71 sorgte.

Topscorer der Partie wurde Christoph Brede (25).

Punkte für den SC Borchen:
Christoph Brede (25), Lukas Masurek (21), Mischa Limberg (10), Michael Britsch (7), Lennart Knaup (5), Robert Brakmann (5),  Julian Brede (4), Boris Ravel (2), Nils Kalwa (2), Björn Schnatmann (1), Mischka Kaiser und Jannik Studinski

Die nächsten Termine:

01.03.2020 13:00 -

SC Borchen - HLC Höxter

01.03.2020 15:00 -

SC Borchen - DJK Delbrück

08.03.2020 13:00 -

SC Borchen - Warburger SV

15.03.2020 15:00 -

SC Borchen - TuS Lübbecke

15.03.2020 17:00 -

SC Borchen 2 - TV Lemgo