Borchen beendet 2019 mit einem Sieg

Am vergangenen Samstag stand die letzte Partie des Jahres auf dem Programm. Die erste Mannschaft aus Borchen musste dafür zum TSVE 1890 Bielefeld 2 reisen. Auch in dieser Partie war Borchen auf dem Papier der klare Favorit, was jedoch in dieser Liga nicht zu heißen habe, wie Coach Christoph Bartels deutlich machte.

Doch bereits von Beginn an ließ Borchen wenig zu. Im Gegenzug funktionierte die Offensive zu Beginn extrem gut, sodass Borchen sich sofort absetzen konnte. Besonders die Größenvorteile Borchens und die starke und intensive Verteidigung der Gäste sorgten für ein solides Polster zum Abschluss des ersten Viertels.

Auch im zweiten Viertel ging es ähnlich weiter. Bielefeld fand nun zwar besser ins Spiel, konnte aber weiterhin nicht wirklich gefährlich werden. Somit ging es mit einer souveränen Führung von 17 Punkten in die Halbzeit!

Im zweiten Durchgang machte Borchen dann weiterhin deutlich klar, in dieser Partie als Sieger vom Platz gehen zu wollen. Besonders jenseits der Dreipunktelinie stellte das Team ihren Coach zufrieden und warf zwölfmal erfolgreich. Zwar schaffte es Bielefeld im dritten Viertel sich noch auf 13 Punkte ins Spiel zu kämpfen, dabei sollte es dann allerdings auch bleiben.
Borchen gewann im Endeffekt verdient und souverän mit 82:52!
Somit steht Borchen zum Jahresende mit 16 Punkten auf einem starken dritten Platz. Die anstehenden Partien gegen den Spitzenreiter Schlangen (20 Punkte) und den viertplatzierten TV Salzkotten 2 (12 Punkte) versprechen jedoch extrem spannend zu werden.

Topscorer der Partie wurden Lukas Masurek (11) und Boris Ravel (11).

Punkte für den SC Borchen:

Lukas Masurek (11), Boris Ravel (11), Julian Brede (10), Lennart Knaup (9), Daniel Rewerts (9), Robert Brakmann (8), Michael Britsch (6), Mischa Limberg (4), Nils Kalwa (3), Björn Schnatmann (2) und Mischka Kaiser.

 Bericht von Jannik Studinski

Die nächsten Termine:

Keine Nachrichten verfügbar.